Mittwoch, 18. März 2020

[Rezension] Melissa Foster - Spiel der Herzen

Kurzinfos:

Titel: Spiel der Herzen (Die Remingtons #1)
Autorin: Melissa Foster
erschienen im: World Literary Press Verlag
Seiten: 300 Seiten
Taschenbuch
Preis (Stand 03/20): 13,90€ zum Beispiel bei amazon


Klappentext: 

Ellie Parker ist ein Profi, wenn es darum geht, Mauern um ihr Herz zu errichten. In ihrem ganzen Leben war Dex Remington der einzige Mensch, der immer an sie geglaubt hat und für sie da war. Doch vor vier Jahren suchte sie Trost bei ihm, nur um dann wie eine Verbrecherin des Nachts zu verschwinden und ihn als gebrochenen Mann zurückzulassen.

Dex Remington ist einer der führenden Game-Designer in den USA. Er sieht unverschämt gut aus, ist klug und immun gegen Gefühle. So absolut immun, dass er zweifelt, ob er jemals wieder einen Grund finden wird, etwas zu fühlen.

Ein zufälliges Wiedersehen entfacht tiefe Sehnsüchte in Ellie und Dex. Sehnsüchte, die in ihr den Fluchtreflex wecken – und in ihm den Wunsch, wieder zu fühlen. Eine Mischung aus Begehren und Angst führt diese jungen Liebenden auf einen gefährlichen Weg. Können sie eingerissene Brücken erneut überqueren? Oder ist es ihr Schicksal, für immer getrennt zu sein?



Meine Meinung:

In letzter Zeit hab ich irgendwie das Gefühl, ich müsste jede Menge Schmalz lesen. Ganz ehrlich I need the Schmalz. Wenn die Welt schon in echt auseinanderfällt will ich wenigstens in meinen Büchern Happy Ends. So jetzt hab ich mich genug gerechtfertigt - Spiel der Herzen:

So. Dex ist ein schwerreicher 26-jähriger Spieleentwickler, der in seinem Leben immer nur Ellie geliebt hat und darüber hinaus seine Arbeit zwar liebt und sein ganzes Leben dieser Arbeit unterordnet, aber auf der anderen Seite damit hadert, dass er der Grund ist, wieso Kinder immer nur vor dem PC hocken.
Ellie hat ihrerseits auch immer nur Dex geliebt, hat aber Bindungsängste und Minderwertigkeitskomplexe, was auf ihre schwere Kindheit im Pflegekindsystem zurückzuführen ist.
Beide haben sich ewig nicht gesehen und treffen sich zufällig in einer Bar in New York wieder. Sofort Schmetterlinge und Funken natürlich, aber auch Vertrauensprobleme.

Ich denke alles in allem fand ich es nett. Es hat sich leicht lesen lassen, der Schreibstil war angenehm und flüssig und die Autorin hat es gut raus mit wenigen Worten und Sätzen, sehr viel Emotionen zu generieren. Ich sags ganz ehrlich - Es gab eine Szene, da musste ich sogar ein Tränchen verdrücken.

Trotzdem hatte ich inhaltlich meine Probleme, vor allem mit Ellie. Sie war einfach too much. Wer starke Frauen mag, für den ist dieses Buch nichts. Ellie ist gefühlt nur am jammern und sich am selbst bemittleiden, ihre Minderwertigkeitskomplexe sind wahnsinnig anstrengend mitzulesen. Ihr Schicksal will ich nicht kleinreden, sie ist durch eine harte Zeit gegangen, aber anstrengend war es doch. Oft will man sie einfach nur schütteln und das ist wahnsinnig frustrierend zu lesen. Mit Fortgang des Buches wurde es marginal besser, aber so richtige Freunde sind wir nicht geworden.

Dex, offensichtlich groß, heiß und gutaussehend, wie sich das für solche Bücher gehört, hab ich irgendwie lieber gemocht, ich hab sogar nachvollziehen können, wieso er Ellie mochte. Der hat mir das Buch tatsächlich gerettet. Er war einfach irgendwie niedlich und es war auch schön, wie beide sich über das Buch hindurch irgendwie gegenseitig wieder ganz gemacht haben. Das mochte ich an dem Buch.

Was ich eine nette Idee fand, war die Sache mit der Software für Kinder, aber das kam mir alles ein bisschen unfertig vor. Angerissen das Thema, aber irgendwie nicht fertig zuende gedacht. Schade. Aber so hat es das nicht gebracht find ich. 

Insgesamt ein nettes Buch für zwischendurch, für alle die auf Happy Ends und viel Gefühl stehen und nicht so besonders auf die Rahmenhandlung achten ^^


2,75 von 5 Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Rezension] Paul Auster - Die New York Trilogie

Kurzinfos: Titel: Die New York Trilogie Autor: Paul Auster erschienen im: Rowohlt Verlag Seiten: 416 Seiten Taschenbuch Preis (Stan...