Dienstag, 3. März 2020

[Rezension] Lena Kiefer - Ophelia Scale - Der Himmel wird beben






Kurzinfos:

Titel: Ophelia Scale - Der Himmel wird beben (Ophelia Scale #2)
Autorin: Lena Kiefer
erschienen im: cbj Verlag
Seiten: 496 Seiten
Hardcoverausgabe
Preis (Stand 03/20): 18,00€ zum Beispiel bei amazon


Klappentext:

Die 18-jährige Ophelia ist zum Tode verurteilt. Im Auftrag des Widerstandes hat sie einen Anschlag auf den König verübt. Ihre Liebe zu dessen Bruder Lucien hat sie ebenso geopfert. Doch dann bietet ihr Phoenix, der Chef des Geheimdienstes, einen Handel an: Wenn sie bereit ist, sich bei ihren Freunden von ReVerse als Spionin der Regierung zu betätigen, kann sie ihr Leben und das ihres besten Freundes retten. Nun muss Ophelia sich entscheiden - zwischen ihren Gefühlen und dem Glauben, was sie für richtig hält.


Meine Meinung:

Nachdem die Lektüre des ersten Bandes der Ophelia Scale Reihe schon gute 4 Monate zurückliegt, hab ich es jetzt endlich geschafft Band 2 in Angriff zu nehmen. Und huiuiui da hab ich wirklich zu lang gewartet weiterzulesen! Insgesamt bin ich gut wieder in die Geschichte reingekommen und nach den ersten 20 Seiten waren die letzten Erinnerungsschwierigkeiten an Band 1 aus dem Weg geräumt.

Ich kann gar nicht fassen, dass ich das sage, vor allem auch deswegen, weil ich den ersten Band grandios fand, aber Der Himmel wird beben ist noch besser als sein Vorgänger. Überraschend, ich kann mich gar nicht mehr an eine Gelegenheit erinnern als ich den zweiten Band besser fand als den ersten. Ophelias Geschichte wird immer spannender.

Insgesamt war die Geschichte an sich einfacher vorherzusehen. Obwohl natürlich immer mal kleinere Ausreißer dawaren, die mich überrascht haben, alles in allem war die Geschichte an sich nicht mal annähernd so unvorhersehbar wie noch ein Buch zuvor. Trotzdem hat sich alles richtig angefühlt und es blieb immer spannend! Besonders natürlich was Lucien und Ophelia angeht, aber ich fand auch die anderen Erzählstränge, etwa Luciens Backstory, seine Beziehung zu seinem Bruder und auch Ophelias Beziehung zu Knox wahnsinnig interessant und die zahlreichen Szenen mit Ophelia in Aktion, waren mehr als einfach nur aufregend. Ich hab an den Seiten geklebt.

Ich bin begeistert von der Entwicklung die Ophelia und Lucien durchgemacht haben, Ophelia kommt mir sehr viel älter vor als 18 Jahre, sie wird verantwortungsbewusster, steht gerade für ihre Entscheidungen und beweist an mehr als nur einer Stelle einen sehr starken Charakter. Und Lucien auf der anderen Seite öffnet sich, vertraut mehr und gibt sich auch mal verletzlich. Diese Entwicklung bei den beiden war sehr schön mitzuerleben und ich kann gar nicht erwarten weiterzulesen!

Eine mehr als einfach nur gelungene Fortsetzung, ein richtiger Pageturner. Großartiges dystopisches Setting. Macht Spaß!


5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Rezension] Paul Auster - Die New York Trilogie

Kurzinfos: Titel: Die New York Trilogie Autor: Paul Auster erschienen im: Rowohlt Verlag Seiten: 416 Seiten Taschenbuch Preis (Stan...