Mittwoch, 8. Januar 2020

[Rezension] Jeaniene Frost - Rubinroter Schatten







Kurzinfos:

Titel: Rubinroter Schatten (World of Cat and Bones #2)
Autorin: Jeaniene Frost
erschienen im: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Seiten: 400 Seiten
Taschenbuch
Preis (Stand 01/20): 8,99€ zum Beispiel bei amazon


Klappentext:

Das Leben von Kira Graceling liegt in den Händen des uralten und mächtigen Vampirs Mencheres. Doch er ist seiner untoten Existenz müde, und sein ewiger Kampf mit seinem Rivalen Radjedef hat ihn ausgelaugt. Nicht einmal als Mencheres von dessen neuestem skrupellosen Plan erfährt, durchströmt ihn neue Kraft. Wenn Kira nicht sterben will, muss sie Mencheres Lebenswillen wiedererwecken. Oder hat er längst etwas gefunden, wofür es sich zu kämpfen lohnt?


Meine Meinung:

Ich muss ganz ehrlich sagen. Ich liebe die Nighthuntress-Serie. Cat und Bones sind mein comfort-Read zu jeder Jahreszeit. Ich liebe, liebe, liebe diese Bücher einfach.
Rubinroter Schatten kommt chronologisch gesehen zwischen Der Sanfte Hauch der Finsternis und Dunkle Sehnsucht und sollte auch nicht unbedingt eigenständig gelesen werden, obwohl es streng genommen ein Stand-Alone ist. Zu viel geht sonst verloren meiner Meinung nach.


Ich hab mich eine ganze Weile um dieses Buch gedrückt, einfach weil ich absolut kein Mencheres-Fan war. Ich meine, er ist schon interessant, aber eben nicht... sexy? Er hatte irgendwie immer asexuelle Vibes wenn er in den anderen Büchern aufgetaucht ist und auch wenn er hin und wieder mal beschrieben wird als jemand der vom außen her um die 20 sein könnte, war er in meinem Kopf einfach steinalt, inklusive Falten und allem drum und dran. 

Aber hallo, dieses Buch hat meine Wahrnehmung von ihm einmal um 180° gedreht. Ich fühle mich Mencheres jetzt tatsächlich viel näher und kann seine Handlungen, unter anderem auch aus den anderen Geschichten ein Stück weit besser nachvollziehen. Es war wahnsinnig interessant mehr über seine Geschichte zu erfahren, obwohl ich da nicht mal halb zufrieden bin. Es hätte für mich viel mehr erklärt werden können, aber Mencheres ist in meinem Kopf tatsächlich hot und steamy geworden. Who knew? 

Kira hat ihm aber nochmal ordentlich die Show gestohlen. Ich bin ganz begeistert. Kira ist eine starke, intelligente Frau mit gut funktionierendem Moralischen Kompass. Kompromisslos, furchtlos, mit starkem Willen. Kira ist fast die perfekte Hauptperson. Mir hat fast so ein Charakterzug gefehlt, der nicht ganz so perfekt ist, einfach damit sie nahbarer wäre. Ich fand auch ihre ganzen Reaktionen nach der Wandlung leicht unglaubwürdig, ich weiß nicht, ob ich alles einfach so hingenommen hätte. Auch wenn sie keine andere Wahl gehabt hat. Ein bisschen mehr Struggle wäre glaubhafter gewesen.

Insgesamt ein tolles Buch aus der Welt von Cat und Bones. Ich hab mich auch besonders über die ganzen bekannten Gesichter gefreut, die uns hier begegnen. Ich komm mir ein bisschen blöd vor, dass ich es solange hab liegen lassen, denn es ist echt toll und ließ sich einfach in einem Aufwasch wegatmen. 


4,5 von 5 Sterne




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Rezension] Paul Auster - Die New York Trilogie

Kurzinfos: Titel: Die New York Trilogie Autor: Paul Auster erschienen im: Rowohlt Verlag Seiten: 416 Seiten Taschenbuch Preis (Stan...