Donnerstag, 10. Oktober 2019

[Rezension] Eloise Jarvis McGraw - Tochter des Nils


Kurzinfos:

Titel: Tochter des Nils
Autorin: Eloise Jarvis McGraw
erschienen im: Beltz-Verlag
Seiten: 343 Seiten
Hardcoverausgabe
Preis (Stand 10/19): ab 1,07€ (gebraucht) bei amazon


Klappentext:

Mara würde alles tun, um aus ihrem Sklavendasein auszubrechen. Deshalb zögert sie nicht, als ihr neuer Herr ihr die Freiheit verspricht, wenn sie einen lebensgefährlichen Auftrag annimmt: Sie soll Thutmosis, den Stiefsohn der herrschenden Pharaonin Hatschepsut, ausspionieren. 
Doch schon bald gerät Mara in Bedrängnis. Sie muss, um ihr Leben zu retten, einen zweiten geheimen Auftrag annehmen...


Meine Meinung:

Ahhh Tochter des Nils. Ich hab dieses Buch schon so oft gelesen, das erste Mal ausgeliehen aus der Stadtbücherei, da war ich vielleicht 14? Ich habs nie auf die Kette bekommen eine Rezension zu schreiben, aber jetzt ist die Zeit endlich reif: Ich liebe dieses Buch.
Mara ist eine ägyptische Sklavin, die durch einen Zufall zwischen den Pharao Königin Hatschepsut und ihren revoltierenden Stiefsohn Tutmosis gerät. Ich mag Mara, sie ist stark, schlau, hat ihren eigenen Kopf und obwohl sie ihre Fehler hat, war sie die perfekte Hauptperson, die Freundschaft zwischen Innani, der vulgären Prinzessin aus Kanaan und Mara war toll beschrieben und Scheftu? Bookboyfriendmaterial. Just sayin. 
Tochter des Nils ist im übrigen kein besonders neues Buch, es wurde Anfang der 50er geschrieben und dafür finde ich, dass es sehr gut gealtert ist. Ich mochte all die ägyptischen Worte und wie immer wieder Teile der Mythologie eingebaut wurden. Historisch ist die Geschichte nicht besonders akkurat, aber guess what: Das ist mir so egal, Tochter des Nils ist ein SUPER BUCH! 
Liebe das. 


5 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Rezension] Eoin Colfer - Die Fowl Zwillinge und der geheimnisvolle Jäger

Kurzinfos: Titel: Die Fowl Zwillinge und der geheimnisvolle Jäger Autor: Eoin Colfer erschienen im: List Verlag Seiten: 352 Sei...