Samstag, 2. Februar 2019

[Rezension] Louise Bay - Duke of Manhattan




Kurzinfos:


Titel: Duke of Manhattan (Royals Collection #3)
Autorin: Louise Bay
erschienen im: Lyx Verlag
Seiten: 320 Seiten
Broschierte Ausgabe
Preis (Stand 02/19): 12,90€ zum Beispiel bei amazon



Klappentext:


Er ist der Duke of Manhattan - doch eine Frau zwingt ihn in die Knie. Ryder Westbury mag einer britischen Adelsfamilie entstammen, aber sein Königreich ist New York - zumindest noch. Denn wenn er nicht bald heiratet, wird er alles verlieren, was ihm wichtig ist: sein Erbe, seinen Titel und sein Unternehmen. Die Lösung seiner Probleme könnte Scarlett King sein. Die toughe Geschäftsfrau braucht dringend Geld, um ihre Firma zu retten. Und so macht Ryder ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: Er unterstützt sie finanziell, im Gegenzug wird sie seine Frau. Doch die beiden haben nicht mit der heißen Leidenschaft gerechnet, die zwischen ihnen hochkocht - und aus ihrem Geschäftsdeal schon bald viel mehr macht als geplant.


Meine Meinung:



Hat mir gut gefallen! Mir war vor der Lektüre nicht bewusst, dass es sich um einen Teil einer Reihe handelt, aber, auch wenn es sich hier um den dritten Teil handelt - Das Buch ist hervorragend als Standalone zu lesen.
Die Geschichte ist natürlich nicht besonders einfallsreich und keinesfalls neu, aber der leichte Erzählstil und die liebenswerten Charaktere, besonders Scarlett, waren schön ausgearbeitet, sie hatten Tiefe, Ecken und Kanten und es hat Spaß gemacht sie auf den gut 300 Seiten zu begleiten. 
Die Handlung ist vielleicht ein wenig kurz gekommen, da man gefühlt alle 20 Seiten Sexszenen hat, die zwar auf jeden Fall hot und steamy sind, aber das leider zu Lasten der Handlung. Ich hab das Gefühl, dass das Potential des Buches nicht vollständig ausgeschöpft wurde, das Konfliktpotential war großartig, ich hätte es so gerne gesehen, wenn Frederick, der machthungrige Cousin eine größere Rolle gespielt hätte.

Insgesamt ein sehr heißes Buch das ich sehr gerne gelesen habe, die Story und die Charaktere haben Spaß gemacht. Der Plot ist zwar ausbaufähig und die Prämisse ein wenig uninspiriert, dennoch ein solides drei Sterne Buch mit Tendenz nach oben.


3,5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Rezension] Eoin Colfer - Die Fowl Zwillinge und der geheimnisvolle Jäger

Kurzinfos: Titel: Die Fowl Zwillinge und der geheimnisvolle Jäger Autor: Eoin Colfer erschienen im: List Verlag Seiten: 352 Sei...