Dienstag, 22. Januar 2019

[Rezension] Jenny Han - P.S.: I still love you




Kurzinfos:

Titel: P.S. I still love you (Boys Trilogie #2)
Autorin: Jenny Han
erschienen im: Carl Hanser Verlag GmbH & Co
Seiten: 336 Seiten
Broschierte Ausgabe
Preis (Stand 01/19): 16,00€ zum Beispiel bei amazon



Klappentext:

Die 16-jährige Lara Jean hatte nie ernsthaft vor, sich in den gut aussehenden Peter zu verlieben. Ihre Beziehung sollte nur vorgetäuscht sein, um seine Exfreundin eifersüchtig zu machen. Aber dann werden die beiden tatsächlich ein Paar? –? auf einer Skifreizeit der Schule küssen sie sich überraschend. Dass sie zusammen im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Und dass sich John auf Laras letzten Liebesbrief meldet, macht das Chaos perfekt – denn kann man in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein? Die charmante Fortsetzung des Bestsellers "To all the boys I’ve loved before" ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden, die Liebe und den Liebeskummer.



Meine Meinung:

Ich hab das Buch nur gelesen, weil ich autistische Veranlagungen habe wenn es ums lesen geht. Angefangene Reihen unfertig zurücklassen? Da juckt es mich am ganzen Körper. Also hab ich Teil 2 auch noch gelesen. Mei was soll ich sagen? Ich musste mich grad kurz nochmal reinlesen, weil ich nach einer Woche schon wieder vergessen hab worum es ging. Ich mochte Teil eins schon nicht besonders, aber Teil zwei ist nochmal eine Stufe nichtssagender (ein Wort dass sich eigentlich nicht logisch steigern lässt, aber ich mach das jetzt einfach trotzdem. Immerhin ist das meine Rezension, da kann ich machen was ich will!). 300 Seiten und alles was passiert ist: 

(Spoiler Alarm)Lara Jean und Peter kommen zusammen. Peter ist noch mit seiner Exfreundin befreundet. Lara Jean trennt sich. Lara Jean verbringt Zeit mit John Ambrose. Peter liebt Lara Jean immer noch. Lara Jean liebt Peter immer noch. Lara Jean und Peter kommen zusammen. Happy End, es regnet rote Rosen. (Spoiler Alarm Ende)

Es hat mich so gelangweilt. Versteht mich nicht falsch, ich liebe Kitsch (mein Bücherregal spricht da eine sehr deutliche Sprache), je kitschiger desto großartiger, aber das hier war einfach nur zum Haare raufen. Ich habe genau wie im Teil eins keine Charakterentwicklung bei Lara Jean entdecken können, sie ist nur 16 Jahre alt und schon so voller Pathos, sie nimmt alles viel zu wichtig, beschreibt ihre Emotionen übermäßig, eine richtige kleine Freakshow. 
Peter mochte ich im ersten Band noch ganz gerne, aber hier hat er doch wieder Punkte verloren. Mag sein er ist erst 16, aber er behandelt seine Freundin wie Dreck, ganz ehrlich, wäre ich Lara Jean, ich wäre sofort mit John Ambrose weggelaufen. Nicht zu fassen.

Den dritten Teil spare ich mir mal noch ein wenig auf, den jetzt gleich noch hinterher zu lesen wäre wohl zu viel des guten, obwohl ich wirklich nicht weiß, wie es noch schlimmer kommen könnte.



1 von 5 Sterne




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Rezension] Eoin Colfer - Die Fowl Zwillinge und der geheimnisvolle Jäger

Kurzinfos: Titel: Die Fowl Zwillinge und der geheimnisvolle Jäger Autor: Eoin Colfer erschienen im: List Verlag Seiten: 352 Sei...